Magica: Delta der Macht von Saskia Stanner

Magica: Delta der Macht
Von
Saskia Stanner
Verlag: Eisermann-Verlag

Grandioses Finale.

Worum geht es?
Ally begleitet ihre beste Freundin, die sie reichlich genervt hat, zu einem Vampirinformationstreffen und das obwohl sie garkein Interesse daran hat ein übernatürliches Wesen zu werden.
Sie trifft auf den Vampir Jonathan Westlake und wird das Gefühl nicht los ihn zu kennen.
Tage später, als würde der Rest noch nicht reichen, machen sie bei Ally überaus mächtige Hexenkräfte bemerkbar.
Schnell wird klar – Sie ist die Wiedergeburt der Quelle der Macht, doch damit nicht genug. Sie muss nun auch mit Kristys Kräften, Erinnerungen und Gefühlen klarkommen.
Auf ihrem Weg ihre Macht zu kontrollieren, stellt sich heraus, dass nicht nur Jonathan die einzige unsterbliche Gestalt ist, die sich seit Kristys Tod nicht mehr verändert hat …

Fazit:
Ich muss gestehen – ich LIEBE die Cover zu Magica 1 und 2! Sie sind so passend gestaltet und machen absolut neugierig.
Saskia Stanner schreibt so unglaublich toll. Absolut flüssig und leicht zu lesen. Ein wahrlicher Genuss.
Und ich bin traurig, dass auch ich mich nun von Kristy, Jonathan und Ally trennen muss. Ich könnte noch weitere Bücher über sie lesen und darin versinken, doch die Reihe ist mit den beiden Bänden und einem wundervollen Happyend abgeschlossen. Zum Glück bleiben mir meine eigenen Fantasien die ich weiterspinnen kann. grins
Ein Buch voller Liebe, Verrat, Trauer und … mystischen Wesen die absolut Stur sind.
Ein Buch welches sein Geld wert ist.
Volle 5 Sterne!

Taschenbuch im Verlagsshop: 12,90€, ca. 276 Taschenbuchseiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s